Szenendreh 2016

Was ist ein gutes Showreel?

Mit dieser Frage beschäftige ich mich natürlich bei jedem neuen Band und nach über zehn Jahren Erfahrung kristallisieren sich einige Punkte deutlich heraus.

Sollte es negative Kritik für ein Band gegeben haben, liegt das nicht unbedingt an den schauspielerischen Fähigkeiten oder an der Qualität der Szenen. Häufig sind Bänder schlecht konzipiert, konfus und überladen.
Zum Beispiel braucht man keine Spezialeffekte auf einem Band! Es ist ja das Showreel des Schauspielers und nicht des Cutters. Zu viele Effekte vermitteln leicht den Eindruck, man möchte von anderen Schwächen ablenken.

Um das zu vermeiden, gibt es einige Punkte, die bei einem Demoband-Schnitt unbedingt zu berücksichtigen sind. Hier ein kleiner Katalog, den ich in anderer Form auf verschiedenen Seiten gefunden und für mich umgewandelt habe, der vielleicht ein paar Fragen dazu beantwortet:

Brauche ich einen Trailer?
Manche Caster*innen mögen keine Trailer, sondern wollen euch so schnell wie möglich spielen sehen. Bei einer Besetzung werden oft Dutzende von Bändern gesichtet und es findet sich meist gar nicht die Zeit, ein Band vollständig anzusehen. Bei entsprechendem Material besteht auch die Möglichkeit, das Showreel mit einem Trailer zu beenden. So ist es allen selbst überlassen, ihn noch anzusehen oder nicht.

In welche Reihenfolge setze ich die Szenen?
Es geht um Dich. Du solltest also gleich zu Beginn eindeutig erkennbar sein. Bekanntermaßen entscheiden die ersten Sekunden über Sympathie oder Antipathie. Deshalb ist es ratsam, mit der stärksten Szene zu beginnen.

Muss man den Inhalt der Szene verstehen?
Nein. Ein Demoband zeigt dich als Schauspieler*in. Du brauchst niemandem den Plot des Films zu erklären. Natürlich muß der Sinn des Spiels begreifbar sein und der emotionale Ablauf stimmen - aber der größere Zusammenhang ist irrelevant. Das schauspielerische Können, darauf kommt es an.

Wie lang sollte ein Demoband sein?
Da inzwischen auf allen Portalen die Szenen/Projekte einzeln an- und wegzuklicken sind, spielt die Länge keine große Rolle mehr.

Wer schneidet mein Band?
Die Person, die das Band schneidet, sollte Dich als Schauspieler*in verstehen, um Dich richtig in Szene zu setzen. Sie sollte glaubwürdiges Spiel erkennen und dabei für das Showreel Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden können, sollte die Branche kennen und Erfahrungen mit Demobändern haben. Denn gute Filmcutter*innen sind nicht zwangsläufig geeignet, ein gutes Demo zu schneiden. Ein Showreel stellt andere Anforderungen an Cutter*innen, als ein Film.

Feedback ist gut. Beratungsresistenz schlecht. Aber am Ende des Tages muss man selber mit dem Band glücklich sein, um sich damit selbstbewusst präsentieren zu können.

Szenendreh 2016
Szenendreh 2016

Szenendreh

Zu Beginn führen wir ein unverbindliches, kostenloses Gespräch von ca. 45 Minuten, um uns kennenzulernen und mögliche Ziele abzustecken. Entscheiden wir uns anschließend, miteinander zu drehen, stellen sich Fragen wie:

Was habe ich schon?

Was brauche ich noch?

Wie möchte ich mich zeigen, was hat man von mir noch nicht gesehen?

Was zeichnet mich, und nur mich, aus?

Was macht mich zu einer besseren Besetzung für bestimmte Rollen als meine Kollegen?


Am Ende dieses Arbeitsgesprächs, das meistens zwischen zwei und drei Stunden dauert, haben wir einen klar definierten Szenen-Plot. Ausgehend von diesem Plot schreiben wir online gemeinsam das Drehbuch.
Sobald die Szene steht, Spielpartner*innen und Orte geklärt sind, wird gedreht - los geht‘s!

Weiter unten seht ihr Beispiele von vergangenen Drehs.

Beispiele Szenendreh

Ensembledreh

Szenendreh 2016

Der Ensembledreh eignet sich sowohl für Anfänger*innen als auch für erfahrene Kolleg*innen, die ihr Showreel ergänzen oder erweitern wollen.

In einer Gruppe von 6-8 Schauspieler*innen drehen wir in einem festgelegten Zeitraum 2 Szenen pro Spieler*in. Die Szenen spielt ihr mit Spielpartner*innen Eurer Wahl. Wie solche Szenen aussehen können, findet ihr oben unter der Rubrik „Szenendreh“.

Wie läuft das ab?

Beim Ensembledreh gibt es zwei festgelegte Zeitblöcke.

1. Das Vorbereitungswochenende:
✷ Typisierung der einzelnen Schauspieler*innen
✷ anhand der Typisierung, des bereits vorhandenen Materials, der Photos finden wir den Szenenplot und die Figuren
✷ Szenen schreiben

Danach sind fünf Tage frei, um die Szenen fertig zu schreiben, Kostüme und Requisiten zu besorgen, Drehorte und Spielpartner*innen klarzumachen.

2. Drehtage
✷ An 5-6 Tagen drehen wir die Szenen. Alle helfen sich gegenseitig, stellen sich als Anspielpartner*innen oder Komparsen zur Verfügung - es müssen aber nicht immer alle anwesend sein.

Showreelschnitt

Es ist schwierig ein gutes Beispiel auszuwählen, da man die guten Schnitte gar nicht sehen sollte...
Aber hier sind ein paar Links zu den Bändern von Kolleg*innen, für die ich regelmäßig schneide:

Screenshot aus dem Showreel von Albrecht Schuch
Albrecht Schuch
Screenshot aus dem Showreel von Aylin Tezel
Aylin Tezel
Screenshot aus dem Showreel von Dana Golombek
Dana Golombek
Screenshot aus dem Showreel von Fritz Karl
Fritz Karl
Screenshot aus dem Showreel von Henny Reents
Henny Reents
Screenshot aus dem Showreel von Julian Weigend
Julian Weigend
Screenshot aus dem Showreel von Mirco Reseg
Mirco Reseg
Screenshot aus dem Showreel von Tom Wlaschiha
Tom Wlaschiha

Photographie

Die Beispielbilder sind von Lucie Muhr und mir. Sofern möglich photographieren wir im Team.

Portrait01 Portrait02 Portrait03 Portrait18 Portrait17 Portrait19 Portrait10b Portrait10 Portrait09 Portrait16 Portrait14 Portrait15 Portrait13 Portrait20 Portrait11 Portrait12 Portrait21 Portrait05 Portrait04 Portrait06 Portrait08 Portrait07

Über mich

Portrait Johannes Muhr

Johannes Muhr (geb. Helmig)

Nach meiner Schauspielausbildung am Mozarteum in Salzburg war ich zunächst drei Jahre fest am Theater engagiert und bin nun seit 2001 freischaffend tätig. Seitdem war ich unter anderem an Theatern in München, Frankfurt, Oberhausen, Oldenburg, Freiburg und Berlin beschäftigt. Gedreht habe ich in diversen Fernsehserien und Filmen, sowie Kurzfilm- als auch Kinoproduktionen.

2002 begann ich, Demobänder für mich selbst und Freunde zu schneiden. Inzwischen zähle ich über 300 Schauspieler*innen zu meinen Kunden. Auch komplette Agenturen werden von mir mit Agentur-DVDs als digitale Alternative zum Agenturkatalog versorgt.

Berlin habe ich vor einigen Jahren zu meiner Wahlheimat gemacht.

REFERENZEN

Lehraufträge an der Folkwang UdK Essen, HMdK Frankfurt a.M., Bayerische Theaterakademie München und an der HMTM Hannover.

Schauspieler*innen diverser Agenturen, wie:
Agentur Fehrecke, Agentur Doells, Agentur Sandra Rudorff, Agentur Christel Vonk, Agentur Scenario, Die Intrige, Agentur Hübchen, Agentur Windhuis, Agentur Contract, Agentur Kelterborn, Agentur Hansen, Agentur Imdahl, Anja Joos Management etc.

Preise

Videoschnitt Digitalisierung, Videoschnitt, Bildbearbeitung (DVD-Authoring, Layout des Covers/Labels) 45 €/Std
Szenendreh1 Szene (schreiben, drehen, schneiden)750 €
Ensembledreh2 Szenen (schreiben, drehen, schneiden) 1400 €
Portrait1 Fotosession / 6 bearbeitete Fotos400 €
jedes weitere Photo25 €

zzgl. 19% MwSt. (bei Szenendreh 7%)

Die Bezahlung beim Szenendreh erfolgt, anders als sonst bei mir üblich, zweigeteilt:
Nach dem ausführlichen Findungsgespräch sind 30% der Kosten zu zahlen - der Rest, wenn die Szene komplett fertig ist.

Preise

Videoschnitt 45 €/Std
Digitalisierung, Videoschnitt, Bildbearbeitung (DVD-Authoring, Layout des Covers/Labels)
Szenendreh750 €
1 Szene (schreiben, drehen, schneiden)
Ensembledreh 1400 €
2 Szenen (schreiben, drehen, schneiden)
Portrait400 €
1 Fotosession / 6 bearbeitete Fotos
jedes weitere Photo 25 €

Die Bezahlung beim Szenendreh erfolgt, anders als sonst bei mir üblich, zweigeteilt:
Nach dem ausführlichen Findungsgespräch sind 30% der Kosten zu zahlen - der Rest, wenn die Szene komplett fertig ist.

Wo man mich findet und wie man mich erreicht

Problemlos von Montag bis Freitag, zwischen neun und sechs.

Johannes Muhr
✆ 0177.641 0 146
johannes.muhr@yahoo.de

Problemlos von Montag bis Freitag, zwischen neun und sechs.

Johannes Muhr
✆ 0177.641 0 146
johannes.muhr@yahoo.de